Eine einfache Möglichkeit, schnell mit dem Trinken aufzuhören

Viele Menschen merken nicht, dass sie ein Alkoholproblem haben. Manchmal nach einem anstrengenden Arbeitstag eine Flasche Bier trinken, am Freitag Freunde in einer Bar treffen, im Urlaub ein Glas für Ihre Gesundheit trinken - ist das wirklich eine Sucht? Nein, aber dieses Verhalten kann zu Alkoholismus führen. Selbst ein seltenes alkoholisches Getränk schadet Ihrer Gesundheit sehr. Wie hört man auf zu trinken? In diesem Artikel werden wir effektive und einfache Möglichkeiten vorstellen, um schnell mit dem Trinken aufzuhören.

Anzeichen von Alkoholismus

  • Alkoholfreie Partys machen keinen Spaß.
  • Die Person beginnt alleine zu trinken.
  • Wenn Sie nüchtern sind, verspüren Sie ständig Angstgefühle und Unbehagen.
  • Es ist eine Qual, tagelang hintereinander auf Alkohol zu verzichten.
  • Nichttrinker sind verwirrend.
  • Nach einer schweren Vergiftung erinnert sich eine Person an nichts.

Wenn Sie zwei oder mehr Anzeichen finden, sollten Sie über mögliche Probleme nachdenken.

Stadien des Alkoholismus

Erste Stufe

eine einfache Möglichkeit, mit dem Alkoholkonsum aufzuhören

Hauptfunktionen:

  • Die Menge an Alkohol, die ein Alkoholiker konsumiert, nimmt ständig zu. Der Körper wird in hohem Maße widerstandsfähig.
  • Der Würgereflex verschwindet.
  • Die Person beginnt alleine zu trinken.
  • Es besteht der Wunsch, zur falschen Zeit zu trinken.
  • Der Speicher geht zur Neige.
  • Eine Person macht zu Hause Skandale und streitet sich mit Kollegen.
  • Das Interesse an wichtigen Angelegenheiten verschwindet.
  • Wenn Sie eine Weile nicht trinken, verschwindet der Wunsch, Alkohol zu trinken.
  • Es ist schwer zu verfolgen, wie viel Sie trinken.

Die zweite Stufe des Alkoholismus

In diesem Stadium wird der Alkoholiker starken Getränken gegenüber loyaler und erhöht die Dosis, ohne es zu merken.

Hauptfunktionen:

  • Das Verhalten eines Alkoholikers ist schwer vorherzusagen, manchmal sogar gefährlich für andere und sich selbst.
  • Die physiologische Abhängigkeit nimmt zu. Am Morgen leidet eine Person an einem schweren Kater, es ist schwieriger für sie, tagsüber zu arbeiten.
  • Übelkeit, Blutdruck steigt, Herzfrequenz steigt, Arme und Beine zittern, Fieber steigt.
  • Es ist schwierig, externe Reize wie helles Licht oder laute Geräusche zu akzeptieren.
  • Der Alkoholiker hat eine dunkle Stimmung und spürt ständig Anspannung.
  • Er beginnt, seine Hand zu denen zu heben, die ihm nahe stehen.
  • Der Intellekt nimmt ab, die Konzentration der Aufmerksamkeit wird problematisch.
  • Der Patient stellt fest, dass er durch das Trinken von Alkohol schlechter wird, kann aber die Sucht nicht bekämpfen.

Die dritte Stufe des Alkoholismus

Welche Änderungen sind für die dritte Stufe charakteristisch? Schlüsselfunktionen:

  • Ein Alkoholiker trinkt fast jeden Tag Alkohol.
  • Bemerkenswerte Verschlechterung der Persönlichkeit.
  • Pathologische mentale Veränderungen.
  • Alkoholismus 3. Grades geht auch mit folgenden Krankheiten einher:
  • Leberzirrhose.
  • Alkoholische indurative Pankreatitis.
  • Alkoholische Gastritis.
  • Alkoholische Kardiomyopathie.
  • Alkoholische Neuropathie.
  • Die psychischen Veränderungen manifestieren sich in Halluzinationen und Wahnvorstellungen.

Eine einfache Möglichkeit, selbst mit dem Trinken aufzuhören

Finden Sie einen Ersatz für Alkohol

Dazu müssen Sie sich eine Auszeit nehmen. Es wird empfohlen, dass das Hobby nichts mit Alkohol zu tun hat. Dies ist der einfachste und effektivste Weg, um selbst mit dem Trinken aufzuhören. Das Beste, was Sie tun können, ist, eine Aktivität zu finden, die Sie vollständig umgibt: Sport, Tanzen, Schauspiel. Wenn Sie etwas finden, das Ihnen gefällt, wird Ihnen nach einer Weile klar, dass der nächste Tag schwierig sein wird, selbst wenn Sie nur wenig trinken. Dann sollten Sie dieses Unbehagen loswerden und den Alkohol vergessen.

Chatten Sie mit anderen Personen

Sind Sie hauptsächlich mit lebenslustigen Menschen befreundet, denen es nichts ausmacht, am Freitag und darüber hinaus ein paar Drinks zu trinken? Überlegen Sie, ob es mehr als die Teile gibt, die Sie an sie binden. Andernfalls passiert dem Verlust dieser Menschen in Ihrem Leben nichts Katastrophales.

Laut Bewertungen hilft Kommunikation, Alkoholismus loszuwerden. Wenden Sie sich an Freunde, die nicht trinken, vorzugsweise an diejenigen, die Ihnen ein Vorbild sind. Wenn Sie sie dann betrachten, werden Sie gleich sein wollen, und dies ist ein Anreiz für Veränderungen.

Testen Sie nicht Ihre Willenskraft, stimmen Sie nicht zu, mit Ihren Freunden an einer Bar mit Limonaden zu sitzen, wenn alle anderen trinken. Ihnen wird auf jeden Fall ein Getränk angeboten, und Sie werden wahrscheinlich zustimmen, um nicht gelangweilt auszusehen.

Herzlichen Glückwunsch

Alkohol ist teuer. Wenn Sie es aufgeben, können Sie daher viel Geld sparen. Kaufen Sie mit ihnen etwas, von dem Sie geträumt haben, das Sie sich aber nicht leisten konnten. Dies wird eine Belohnung für das Aufgeben der schlechten Angewohnheit sein.

Aufhören zu rauchen

Wenn Sie traurig sind, möchten Sie einfach auf der Fensterbank sitzen, rauchen und ein Glas Wein trinken. Raucher müssen auch auf Nikotin verzichten. Tabak und Alkohol gehen immer Hand in Hand.

Geben Sie Alkohol nicht für immer auf

wie man aufhört zu trinken

Seien Sie leicht darüber, was los ist. Verabschieden Sie sich nicht für immer von Alkohol. Andernfalls besteht die Gefahr, dass Sie schnell in eine Depression abrutschen und in einem Moment der Schwäche loslassen.

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Sucht reduzieren, aber diese Abstinenz ist nicht für immer. Sie können wieder trinken, wenn Sie die Situation unter Kontrolle haben.

Woran müssen Sie denken, wenn Sie zu Hause gegen Alkoholismus kämpfen?

  1. Alkoholismus entwickelt sich langsam. Die Krankheit kann im Frühstadium bemerkt werden und hört sofort auf.
  2. Mit Alkoholismus in der zweiten und dritten Stufe gehen Gesundheit, Frische, Schönheit und Jugend verloren. Alkoholiker beginnen, Beziehungen zu anderen zu zerstören.
  3. Mit dem richtigen Kampf gegen Alkoholismus kann er vollständig überwunden werden. Der Ex-Patient kann sich im Urlaub ein paar Gläser leisten, ohne zu brechen.
  4. Wenn ein Alkoholiker losbricht, sollte er sich keine Vorwürfe machen. Sei nicht depressiv oder hasse dich. Alles geschieht allmählich, das nächste Mal wird es einfacher.
30.09.2020